Austrian Basketball Women's League Logo

Timberwolves siegen gegen DBB LZ OÖ

Beide Teams starten sehr konzentriert und energievoll in das Spiel. Betty Kunz kann Wels schnell in Führung bringen, jedoch gleichen die Timberwolves bereits in der 3ten Minute zum 5:5 aus. Nach einem 11:0 Run angeführt von Petra Pammer übernehmen die Wölfinnen anschließend die Führung. Auf der anderen Seite kann Schwarzinger das Team aus Oberösterreich mit wichtigen Punkten im Spiel halten. Stand nach dem 1. Viertel 20:14 für die Vienna D.C. Timberwolves

Im zweiten Viertel können sich die Donaustädterinnen weiter absetzen. Durch Punkte von Vujcic und Pammer steht es nach 16 Minuten 32:18 für die Mannschaft aus Wien. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit können die Linzerinnen nach einem 5:0 bis zur Halbzeitpause auf 32:23 nach Freiwürfen von Kunz aufschließen.

Nach der Halbzeitpause kommen die Timberwolves sehr konzentriert zurück und können sich nach einem 8:0 Run angeführt von Kindl auf 40:23 absetzen. Nach einem Timeout von Wels, legen die Oberösterreicherinnen einen 6:0 Run hin und können wieder auf 11 Punkte herankommen. Stand nach dem 3.Viertel 45:29 Im letzten Viertel kämpfen beide Teams um jeden Rebound und kein Ball wird hergeschenkt. Die Wölfinnen verteidigen sehr konzentriert und können so die Welserinnen zu wichtigen Ballverslusten zwingen. Wels rotiert sehr früh und die Vienna D.C. Timberwolves können ihren Vorsprung ausbauen. Endstand 67:41 für die Vienna D.C. Timberwolves.

Stimmen zum Spiel

Aldin Saracevic (Vienna D.C.Timberwolves)
„Ich bin sehr stolz auf unsere Mädels, die heute nahezu alles umsetzen konnten, was wir uns vorgenommen haben. „

Vanessa D’Almeida (Vienna D.C. Timberwolves)
„Wir sind stolz auf unser Team. Wir haben in unserem ersten AWBL Jahr schon viel erreicht und möchten so weiter machen. „

Dana Beszczynski (DBB LZ OÖ)
Leider haben wir heute nicht den Gameplan exekutiert. Die Timberwolves haben mit mehr Energie gespielt und am Ende verdient gewonnen. Ich wünsche ihnen alles Gute für die Playoffs!“

Lisa Ganhör (DBB LZ OÖ)
„Die Timberwolves haben sich den Sieg verdient. Wir haben nicht als Team gespielt, aber wir werden an unseren Fehlern arbeiten.“

Fotocredit (c): Andreas Pichler