Austrian Basketball Women's League Logo

UBI Graz führt im Finale

UBI Graz ist am Mittwochabend in der AWBL-Finalserie (best-of-three) gegen BK Raiffeisen Duchess Klosterneuburg mit 1:0 in Führung gegangen. Die Steirerinnen bezwingen den Cupsieger vor 450 Zuschauern im Raiffeisen Sportpark mit 61:47 (37:21). Annika Neumann (19) und Cierra Coffin (13) bzw. Erin McGarrachan (12) und Lilla Horvath (10) sind die Topscorerinnen.

Die in Heimspielen in dieser Saison ungeschlagenen UBI-Girls dominieren bei ihrer Premiere in einem AWBL-Finale praktisch von Beginn an. 15:6 lautet der Zwischenstand nach zehn Minuten. Die deutliche Halbzeitführung wird im dritten Abschnitt so gut wie behauptet (49:37). Im Schlussviertel ziehen die am Rebound klar überlegenen Grazerinnen sogar bis auf 60:42 (37.) davon.

Stimmen zum Spiel:

Stano Stelzhammer (Coach BK Duchess): „Wir waren nach zwei Minuten nicht mehr präsent und haben verdient verloren. Am Samstag müssen wir ein anderes Gesicht zeigen, um ein drittes Spiel zu erreichen.“

Camilla Neumann (Spielerin UBI Graz): „Es ist Wahnsinn, vor so einem Publikum ein derartiges Spiel abzuliefern. Diese Leistung müssen wir (in Klosterneuburg, Anm.) wieder abrufen. Und wir müssen uns auf ein hartes Spiel einstellen.“

Die zweite Begegnung in der best-of-three-Serie steigt am Samstag (19.30 Uhr) im FZZ Klosterneuburg.

(c ) Ernst Weiss

(EW)