Austrian Basketball Women's League Logo

Verschlafener Start führt zu Niederlage für DBB LZ OÖ

„Ein verschlafener Start führt zu zweistelliger Heimniederlage für das DBB LZOÖ Linz Wels“

In den ersten 4 Minuten des heutigen Spiels gegen die Basket Duchess schaffte es das Heimteam nicht aus den Startlöchern zu kommen. DieBasket Duchess gingen durch Körbe von Boruta und Horvath 7-0 in Führung. Coach Beszczynski vom DBB LZ OÖ nahm folgerichtig eine schnelle Auszeit um zu versuchen den Run zu stoppen. Nach der Auszeit traf Dagmar Sagerer die ersten Punkte für die Gastgeber. Nach einem 3-Punkter von Wildbacher führten die Basket Duchess 12-2. Kunz verkürzte auf 12-5 und nach zwei Freiwürfen von Schwarzinger betrug der Rückstand nur noch 12-7. Der DBB beendeten das erste Viertel mit 11:16 und verkürzten so den Rückstand, der aber auch größer hätte ausfallen können.

Im zweiten Viertel verkürzte Sagerer auf 13:16, aber zwei 3-Punkter von Horvath in Serie bescherte den Duchess einen 21:13 Vorteil. Kandelhart und Ganhör gelang es wieder auf 21:17 zu verkürzen. So ging es im Viertel hin und her, das Heimteam spielte auf beiden Seiten des Courts härter und durch eine Umstellung in der Verteidigung konnte die Offense der Basket Duchess in Schach gehalten werden. Das unterhaltsame Viertel endete mit einer 32:25 Führung für die Basket Duchess und so ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause zeigte sich das der Run den die jungen DBB Mädels zum Ende des letzten Viertels boten, physisch und mental an der Substanz genagt haben. In den ersten Minuten dieses Viertels trafen beide Teams abwechselnd, aber im weiteren Verlauf ging der Heimmannschaft im wahrsten Sinne des Wortes langsam die Puste aus. Die Basket Duchess beendeten das Viertel mit einem  7-0 Run und einer Führung von 48:35. Der DBB LZOÖ verkürzte in der zweiten Hälfte einmal bis auf 5 Punkte, schaffte es aber nie, näher an den Gegner heranzukommmen.

Im letzten Viertel wurden auf beiden Seiten allen Bankspielerinnen Spielzeit gegeben und zum Schluss nahmen die Basket Duchess einen 59:43 Sieg mit nach Hause.

Coach Beszczynski (DBB LZ OÖ):
„Gratulation an die Basket Duchess. Sie waren heute in den 40 Minuten die bessere Mannschaft. Unser junges und noch unerfahrenes Team ist derzeit (noch) nicht in der Lage derartige Spiele zu gewinnen.“